Spende

Wenn Sie uns unterstützen wollen, freuen wir uns sehr über Ihre Spende.

switch

Unsere  Bankkonten:
Kreissparkasse Waiblingen
IBAN DE08 6025 0010 1000 5730 55
BIC   SOLADES1WBN
 
Volksbank Stuttgart
IBAN DE31 6009 0100 1564 8270 03
BIC   VOBADESS

Bundesverband Deutsche Tafel

Tafellogo

Einloggen

Wir sind stolz auf unsere Weinstadt-Tafel mit ihren rd. 80 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Am 7. Mai 2008 wurde unser Tafelladen in Weinstadt - Benzach,Ziegeleistraße 16 eröffnet. Nach knapp 7 Jahren konnten wir vor kurzem den 36.000. Kunden begrüßen. Dieser Erfolg ist nur dank vieler Sponsoren und unserer fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich geworden. Bei diesen möchten wir uns heute recht herzlich bedanken. Wir hoffen, dass wir unser Angebot auch bei steigender Kundenzahl weiterhin auf  hohem Niveau halten können.

 

Die kath. Kirchengemeinde

 St. Andreas Endersbach

 

 lädt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weinstadt Tafel zu dem Orgelkonzert am

Sonntag, den 1. März um 17 Uhr in die St. Andreas-Kirche in Endersbach ein.

 Damit möchte die Kirchengemeinde „danke“ sagen für die engagierte gemeinnützige und diakonische Arbeit, die Sie über Jahre hinweg schon geleistet haben.

 

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie zu dem Konzert begrüßen dürfen!

 

Michael Friedl                   Anton Zerfaß

  Pfarrer                             Zw. Vors. KGR

 

 

 

Der Asylfreundeskreis von Weinstadt hat am Samstag, den 6. Februar alle Asylsuchende zu einem Fest in das ev. Gemeindehaus Großheppach eingeladen.
Ausgerichtet und gesponsert wurde die Veranstaltung von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fa. Kußmaul aus Großheppach. Damit die Asylsuchenden die Vorteile eines Einkaufs im Tafelladen erkennen, hatten wir auf einem Tisch eine Auswahl aus unserem Sortiment präsentiert, einmal mit den normalen Preisen und einmal mit Tafelpreisen gekennzeichnet. Dabei kam die Relation von ca. 40 Euro zu 7 Euro heraus.
Wir hoffen, dass doch einige Asylbewerber diese Vorteile künftig wahrnehmen möchten und zum Einkaufen in den Tafelladen kommen.
Anton Zerfaß

Für die Bereitstellung unserer sehr schweren 240-Liter-Tonnen zur Müllentsorgung haben wir – zum Schutz unserer Mitarbeiter – eine neue Idee entwickelt. Bisher fahren wir diese schweren Tonnen über eine Holzrampe über die Treppen aus dem Gebäude an den Straßenrand zur Leerung. Dieses Verfahren haben wir jetzt verbessert und für die Mitarbeiter leichter und noch sicherer gemacht:

Ein elektrischer Tonnenkran kann nun schwere Gewichte von der Rampe ablassen, im Bedarfsfall aber auch anheben!

Kreative und handwerklich begabte Mitarbeiter haben mit der Unterstützung einer Stahlbaufirma aus Plüderhausen diese Vorrichtung in nicht-rostendem Stahl (siehe Bild) entwickelt und gebaut. Ein ganz besonderer Dank gilt dieser Firma, die uns ihre Arbeit und das Material geschenkt hat. Dies haben wir sicherlich auch dem guten Image der Tafel-Idee zu verdanken!

An alle Beteiligte geht unser herzlicher Dank. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie Alle mitdenken, gute Ideen entwickeln  u n d  diese dann auch umsetzen, um Schwachpunkte und Gefährdungen zu beseitigen

Anton Zerfaß – für den Vorstand